Angebote zu "Low-Cost-Ziel" (34 Treffer)

Kategorien

Shops

Low-Cost-Carrier
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Zuge der Liberalisierung hat der europäische Luftverkehrsmarkt bedeutende Veränderungen erfahren. So sind in den letzten Jahren ständig neue Fluggesellschaften auf den Markt getreten. Große Aufmerksamkeit ziehen dabei vor allem die so genannten Low-Cost-Carrier auf sich, die mit völlig neuen Konzepten und niedrigen Flugpreisen um Kunden werben und deren Segment sich eines jährlichen Passagierzuwachses erfreut. Ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes ist aufgrund der günstigen oder gar kostenlosen Landegebühr das Anfliegen von dezentralen oder regionalen Flughäfen. Deutschland bietet Low-Cost-Carriern alternative Flughafenstandorte, unter ihnen ehemalige Militärflughäfen, die sich größtenteils im ländlichen Raum befinden und die für die jeweilige Region einen hohen ökonomischen Stellenwert besaßen. Der Flughafen Frankfurt Hahn im Hunsrück ist ein Beispiel eines solchen Konversionsflughafens. Er wurde infolge des Truppenabbaus des US-Militärs Anfang der 1990er Jahre zum größten Konversionsprojekt des Landes Rheinland-Pfalz. Die Bewältigung der wirtschaftlichen und strukturellen Folgen der Konversion war eine wichtige Aufgabe der Kommunen und des Landes. Mit der Einbindung der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair im April 1999 ist der Flughafen Hahn dank des hohen Passagierzuwachses in wenigen Jahren zu einem zugkräftigen Motor für Wirtschaft, Tourismus und Infrastruktur der Region geworden. Das enorme Passagierwachstum verdankt er vor allem der Tatsache, dass er von Ryanair als Basis gewählt wurde und deren Streckennetz ab Hahn seitdem immer weiter ausgebaut wurde. Bis Ende Oktober 2006 umfasste allein das Streckennetz von Ryanair ab Hahn schon 42 Flugziele und bereits bis 2012 werden über zehn Millionen Passagiere erwartet. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es zum einen, einen Einblick in den veränderten Luftverkehrsmarkt durch die Etablierung von Low-Cost-Carriern aufzuzeigen und zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen zu benennen. Zum anderen soll die Vielfalt der ökonomischen und infrastrukturellen Auswirkungen der Einbindung von Low-Cost-Airlines am Flughafen Hahn analysiert und deren zukünftige Entwicklungen und Perspektiven dargestellt werden. Der Fokus jedoch liegt dabei nicht nur auf dem Standort Frankfurt-Hahn, sondern bezieht sich ebenfalls auf das Umland der ehemaligen US-Air-Base. Es wird untersucht, wie sich die hervorgegangenen Standortvorteile durch einen zivilen Verkehrsflughafen mit steigenden Passagierzahlen und einem ständig erweiterten internationalen Streckennetz, einschließlich des Cargo-Bereichs, auf Dienstleistungsträger und Unternehmen auswirken. Hierbei wird geprüft, ob die Vielzahl an entstandenen Arbeitgebern die regionale Bevölkerung beschäftigt oder die geschaffenen Arbeitsplätze ortsfremde Arbeitnehmer dazu bewegt, in das Flughafenumland zu ziehen. Aus diesen Ergebnissen wird dann auf die Auswirkungen auf die Bevölkerungsentwicklung geschlossen. Ferner wird gezeigt, welche Effekte auf den Tourismussektor der Flughafenregion ausgehen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den an den Flughafen angrenzenden Landkreisen. Darüber hinaus wird ein soziodemographisches Profil der vom Flughafen Frankfurt-Hahn aus fliegenden Low-Cost-Fluggäste erstellt sowie deren Reisegewohnheiten und merkmale und Ausgabegewohnheiten und -merkmale analysiert.Schließlich werden Entwicklungspotenziale identifiziert, die sich nicht nur auf den Flughafen selbst, sondern auch auf seine Region beziehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Profitcenter Flughafen
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Einleitung:Im Jahr 2009 sah und hörte man in den Medien die Schlagzeilen über Lufthansa, Lufthansa will Methoden der Billigkonkurrenz kopieren. Selbst die größte Fluggesellschaft Deutschlands hatte es in der Finanzkrise nicht einfach. Ein Wechsel der Strategie ist in so einem Moment genau die richtige Maßnahme. Bereiche die noch nicht aktiviert oder voll ausgelastet sind rücken dann in den Vordergrund. Überall wo auch möglich muss Profit gemacht werden um sich über Wasser zu halten. Die Billigflugmethode und diverse andere Low-Cost Geschäftsmodelle werden angewendet und umgesetzt.Ein Flughafen ist für viele Menschen etwas Besonderes. Für manche ist es die Tür in den Urlaub oder eine Geschäftsreise, für Andere ist es ihr Arbeitsplatz. Die Bedeutung des Flughafens hat sich im Laufe der Zeit stark verändert. In der Vergangenheit waren die internationalen Verkehrswege ein Kern in der Entwicklung von Städten. Schiffshäfen, Bahnhöfe und Autobahnen waren die Meilensteine der Entwicklung. Heute haben diese Rolle die Flughäfen übernommen. Eine Welt ohne Flughäfen kann man sich überhaupt nicht mehr vorstellen. Sie sind die Verkehrsknotenpunkte des Luftverkehrs. Verkehrsknotenpunkte sind Oasen des Wachstums für die erfolgreiche Entwicklung von Handelsstandorten. Die gut ausgearbeitete und durchdachte Infrastruktur dient der Passagier- und Güterbeförderung. Jedoch haben sich die Rahmenbedingungen für Airports gewaltig verändert. Die Kosten für das Personal steigen, die Umsätze sinken, d.h. die Flughafengesellschafter müssen ihre Strategien umdenken und auf neue Trends eingehen. Die meisten Flughäfen sind darauf bedacht zu wachsen und sich zu vergrößern. Dies stellt aber ein Problem dar. Verschiedene Aspekte haben einen großen Einfluss auf die Vergrößerung, seien es staatliche Genehmigungen oder ein Platzmangel. Zudem ist ein Flughafen ein gigantischer Arbeitgeber. Der dynamische Luftverkehrsmarkt wuchs um durchschnittlich 6 %., aber nicht durch eine Zunahme der eigentlichen Fluggeschäfte, sondern im Gegenteil, Erlebnis- und Einkaufscentren in den Flughäfen sind für die steigenden Arbeitsplätze verantwortlich. Man bezeichnet mittlerweile Flughäfen als Kaufhäuser mit angeschlossener Start- und Landebahn . Wo liegen nun die Haupteinnahmequellen eines Flughafens? Ein Profitcenter ist ein organisatorischer Teilbereich, in dem die Bereichsleiter so handeln ob es eine selbstständige Unternehmung sei. Es wird ein eigener Periodenerfolg ermittelt, dieser dient der weiteren Planung der Bereichsaktivitäten in der Zukunft.Das Ziel der vorliegenden Ausarbeitung ist es ein Flughafen in seinen einzelnen Geschäftsbereichen in den Mittelpunkt zu stellen und diese zu analysieren, um herauszufinden welcher dieser Bereiche der erfolgreichste Profitcenter ist. Desweiteren wird der moderne Flughafen dargestellt und ein Blick in die Zukunft gewagt, damit man sehen kann wohin die Entwicklung der Flughäfen hingeht.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Italien, Ligurischer Höhenweg Alta Via dei Mont...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der ligurische Höhenweg ist ein markierter Fernwanderweg, der Ligurien der Länge nach durchmisst. Der Ausgangspunkt liegt in Ventimilia an der französischen Grenze, das Ziel befindet sich in Ceparana, einem kleinen Städtchen vor den Toren La Spezias. Dazwischen liegen 440 km Wegstrecke. Zu Beginn prägt die grandiose Hochgebirgskulisse der Ligurischen Alpen das Landschaftsbild. Das Dach Liguriens, der über 2.000 m hohe Gipfel des Monte Sacarello, steht bereits im Verlauf der 3. Etappe auf dem Programm. Am Cadibona-Pass lösen die runden Kuppen des Apennin das Alpenpanorama ab. Seiner Höhenlage ist es zu verdanken, dass sich auf der gesamten Wegstrecke des Höhenweges faszinierende Fernblicke auf die nahe gelegene Küstenlinie und das Ligurische Meer eröffnen. An- und Abreise sind mit allen Verkehrsmitteln problemlos zu bewerkstelligen, eine günstige Alternative bieten die Low-Cost-Airlines, die von Deutschland aus Nizza und Pisa anfliegen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Low Cost Carrier (LCC) in Europa. Historie, Geg...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit widmet sich dem Phänomen der Low Cost Carrier in Europa und deren Erfolgsgeschichte, die ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika fand. Hierbei wird oftmals aus anschaulichen Gründen auf den europäischen Spitzenreiter Ryanair eingegangen. Darüber hinaus wird regelmäßig der Vergleich zu den traditionellen Fluggesellschaften gesucht, um die Position der Low Cost Carrier zu verdeutlichen.Bisher ist in der Literatur noch keine einheitliche Definition für den Begriff "Low Cost Carrier" vorhanden, weshalb im zweiten Kapitel der Versuch unternommen wird, LCC zu erläutern. Anschließend wird auf die Organisation des Luftverkehrs eingegangen, wobei entsprechend dem Titelthema das Hauptaugenmerk auf dem Zusammenschluss der wichtigsten europäischen Billigflieger (ELFAA) gelegt wird. In einem nächsten Teil wird die Historie der LCC erörtert, wobei der Schwerpunkt sowohl auf die Entwicklung in den USA als auch in Europa gelegt wird. In diesem Zusammenhang werden auch die erfolgreichsten europäische Billigfluglinien vorgestellt, wobei auch der deutsche LCC- Markt näher betrachtet wird. Dieses Kapitel, welches die Rahmenbedingungen und die Grundlagen für den weiteren Verlauf dieser Arbeit bildet, wird mit der Erläuterung des langwierigen, in drei Schritten verlaufenden, Prozesses der Liberalisierung abgeschlossen.Der dritte Abschnitt beschäftigt sich mit einer der zentralen Fragestellungen der vorliegenden Arbeit: Wie können sich Low Cost Carrier die unangefochtene Kostenführerschaft in der Luftverkehrsbranche erarbeiten? Hier ist das vorrangige Ziel, die Gründe des Erfolges aufzudecken. Außerdem wird der Kostenvorsprung, den die LCC gegenüber ihren stärksten Konkurrenten, den traditionellen Fluggesellschaften der NWC haben, anhand der signifikantesten Merkmale des Geschäftsmodells detailliert erläutert. Die Ausführungen enden in einer Zusammenfassung dieser Kostenvorteile.Das nachfolgenden Kapitel setzt sich mit der Branchenstrukturanalyse und der umkämpften Wettbewerbssituation im Billigflugsegment auseinander. Dazu wird das von Porter entwickelte Five- Forces- Modell verwendet, welches die Attraktivität einer Branche mit Hilfe von fünf Treibkräften beschreibt.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Veränderte Luftverkehrsstruktur in Deutschland
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Flughafenbranche, insbesondere regionaleFlughäfen, partizipieren an dem Erfolg des neuenGeschäftsmodells der Low Cost Carrier. DasParadebeispiel ist das, durch den britischen Low CostCarrier Ryanair ausgelöste, Wachstum auf dementlegenen Flughafen Frankfurt Hahn im Hunsrück. Essind vor allem regionale, peripher gelegeneVerkehrsflughäfen, die in den vergangenen Jahren vonden Kapazitätsengpässen der internationalenVerkehrsflughäfen und der gewachsenen Nachfrage nachschnellen, direkten Verbindungen profitieren konnten.Die Verkehrsbranche und der Luftverkehrsmarkt imSpeziellen, ist einem ständigen Veränderungsprozessunterworfen. Der wahrscheinlich größte Einflusfaktorsind volatile Energiepreise. Flughäfen sowieFluggesellschaften sind diesem in gleichem Maßeausgesetzt. Ziel dieser wissenschaftlichen Arbeit istes, die Beziehungen, Wirkungen und Abhängigkeitenzwischen Flughäfen und Low Cost Carriern zuuntersuchen und in einem Chancen?Risiko Modell fürFlughäfen gegenüberzustellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Usability-Vergleich der Homepage eines Netzwerk...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Vergleich der Usability der Homepage eines Netzwerk- und eines Low Cost-Carriers. Das Ziel dieser Arbeit ist es, auf die Unterschiede zwischen einer traditionellen Fluggesellschaft und einer Billigfluglinie einzugehen und zu erheben, ob die Usability oder Gebrauchstauglichkeit der Homepage ausschlaggebend für das Vornehmen einer Buchung auf der Website ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Beschaffung komplexer Investitionsgüter in Low-...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Angesichts des wachsenden Wettbewerbs und steigenden Kostendrucks rücken die globale Beschaffung und insbesondere das Low-Cost Country Sourcing in den Fokus der Unternehmen. Diverse Studien spiegeln den Bedeutungszuwachs dieser Beschaffungsstrategie zumindest für standardisierte, einfache Güter wider. Allerdings erscheinen zeitkritische Güter und solche, für deren Herstellung eine hohe geistige Leistung erbracht werden muss, weniger für das Low-Cost Country Sourcing geeignet. Davon ausgehend ist das Ziel dieses Buches zu untersuchen, inwiefern für das Beschaffen eines komplexen Investitionsgutes ein Low-Cost Country als Beschaffungsland in Frage kommt. Abgeleitet aus allgemeinen werden die besonderen Beschaffungsziele und -risiken beim Low-Cost Country Sourcing für Investitionsgüter aufgezeigt. Die Untersuchung der Beschaffungssituation erfolgt anhand zweier ausgewählter Länder mit Hilfe der Nutzwertanalyse. Es handelt sich um Polen und China.Das Buch richtet sich sowohl an Wirtschaftswissenschafter als auch an Manager global agierender Unternehmen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Die Neuorientierung der medialen Strukturen an ...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Standort Flughafen wird aufgrund ständig steigender Fracht- und Passagierzahlen eine immer attraktivere Werbeplattform. Ziel des Buches ist es, den Leser über die Entwicklungen der Werbemaßnahmen an diesem Standort aufzuklären. Beleuchtet werden dabei insbesondere die Einflüsse von Deregulierung und Liberalisierung auf den Flugverkehr, welche den Einstieg für Low-Cost-Airlines in den Wettbewerb stark vereinfachten, da die Beschränkungen für den Flugverkehr sukzessive abgebaut wurden. Kern des Buches ist nach detaillierter Einführung in die Werbemöglichkeiten, die Vorstellung des Produktes International Communication Network(ICN). Abschließend werden ICN und die bestehenden Formen verglichen um nach klar festgelegten Parametern die effektivere und effizientere Werbemaßnahme am Standort Flughafen zu ermitteln.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Italien: Ligurischer Höhenweg Alta Via dei Mont...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der ligurische Höhenweg ist ein markierter Fernwanderweg, der Ligurien der Länge nach durchmisst. Der Ausgangspunkt liegt in Ventimilia an der französischen Grenze, das Ziel befindet sich in Ceparana, einem kleinen Städtchen vor den Toren La Spezias. Dazwischen liegen 440 km Wegstrecke. Zu Beginn prägt die grandiose Hochgebirgskulisse der Ligurischen Alpen das Landschaftsbild. Das Dach Liguriens, der über 2.000 m hohe Gipfel des Monte Sacarello, steht bereits im Verlauf der 3. Etappe auf dem Programm. Am Cadibona-Pass lösen die runden Kuppen des Apennin das Alpenpanorama ab. Seiner Höhenlage ist es zu verdanken, dass sich auf der gesamten Wegstrecke des Höhenweges faszinierende Fernblicke auf die nahe gelegene Küstenlinie und das Ligurische Meer eröffnen. An- und Abreise sind mit allen Verkehrsmitteln problemlos zu bewerkstelligen, eine günstige Alternative bieten die Low-Cost-Airlines, die von Deutschland aus Nizza und Pisa anfliegen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot